Mission


„DIE WELT IST EIN BUCH. WER NIE REIST, SIEHT NUR EINE SEITE DAVON.“

(AUGUSTINUS AURELIUS)

Wir alle leben in einer Welt, in der globale Mobilität so einfach und flexibel ist wie nie zuvor. Innerhalb von wenigen Minuten kannst du einen Flug an einen beliebigen Ort auf diesem Planeten buchen und quasi im Handumdrehen bist du da. Die Tür zur Welt ist für uns stets geöffnet, mit allen positiven wie negativen Seiten. Wir müssen nur durchgehen.

Eine der entscheidendsten Fragen bei Bewerbungsgesprächen mit gebildeten jungen Menschen lautet: „Welche Auslandserfahrungen haben Sie bereits gemacht?“ oder „Welche Sprachen sprechen Sie?“. Internationale Aufenthalte werden mittlerweile als selbstverständlich angesehen und es ist fast die Ausnahme, wenn man damit noch keinerlei Erfahrung gemacht hat.

All das macht uns zur GENERATION WORLD. Und mit „Uns“ meinen wir nicht nur Menschen jungen Alters. Nein, WIR ALLE gehören dazu, denn WIR ALLE leben hier und jetzt in dieser Welt. Es liegt an UNS ALLEN, was wir daraus machen und was wir für uns selbst aus den unendlichen Möglichkeiten dieser Welt herausziehen können. Für uns ist Reisen Leidenschaft. Wir haben „normale“ Jobs und sparen, wie die meisten von euch, mehrere Monate Geld und Urlaubstage. Auch wenn wir für unser Alter schon sehr viel gereist sind, ist es immer wieder etwas Besonderes und schafft einzigartige Erinnerungen und Gedankengänge. Leider geraten diese im stressigen Alltag dann wieder oft in Vergessenheit. Mit dem Projekt GENERATION WORLD möchten wir dem entgegenwirken – für uns selbst und für euch.

Reisen für (wirklich) Jeden

Reisen ist unserer Ansicht nach unabhängig von Alter, Herkunft, Einkommen, Bildung, Geschlecht und anderen Aspekten. Warum? Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, die Welt zu entdecken. Für jede Person, für jeden Geldbeutel, für jede Situation und für jeden Zweck gibt es einen Weg. Es liegt an dir, diesen einen bestimmten, den für dich richtigen Weg, zu finden und zu beschreiten. Wir können dir unter anderem Erfahrungen aus folgenden Reisearten geben:

  • Freiwilligenarbeit / Social Projects
  • Praktikum
  • Individualreisen länger als 1 Monat
  • Individualreisen kürzer als 1 Monat
  • Pauschalreisen (mit individuellen Bausteinen)
  • Reisen alleine und zu zweit

Reisen zur Selbsterkenntnis- und reflektion

Wir wollen hinaus in die Welt, um zu wissen wer wir selbst sind. Diese Quintessenz tragen nicht zuletzt zahlreiche literarische Werke der vergangenen Jahre und von heute in sich. Dieses Konzept scheint sich offenbar zu einem großen ernst zunehmenden Trend entwickelt zu haben. Wir finden, dass Reisen tatsächlich einen immensen Teil zu deiner Persönlichkeitsentwicklung und damit auch deinem Empfinden von Glück beitragen. Jede einzelne Reise ist wie eine neue Seite, die du für dein eigenes Lebensbuch schreibst. Und jede Seite umfasst einen anderen Blickwinkel, eine andere Perspektive, die wiederum deinen Horizont erweitert. Wir möchten dir unsere gewonnenen Perspektiven näher bringen, dich motivieren deine eigenen zu sammeln und interessante Gedankenanstöße geben.

Reisen zur Überwindung von Vorurteilen und Sorgen

Nichts räumt mehr Skepsis gegenüber anderen Kulturen, Menschen und gegenüber dir selbst aus dem Weg, als das aktive Erleben der Welt.
Erstens: Überzeuge dich doch einfach selbst davon, ob wirklich alle Mexikaner Drogendealer sind oder ob es in Afrika nie regnet. Wir sind uns sicher, du wirst bei den meisten Dingen merken, dass es gar nicht der Fall ist. Je mehr wir über andere Ethnien und Lebensumstände erfahren, desto verständnisvoller wird das gegenseitige Miteinander. Verlassen wir stereotypisches Denken!
Zweitens: Wir möchten einen Teil dazu beitragen, dir Mut zu machen deine Sorgen rund um das Reisen zu lösen. Sorgen und Angst stehen dir nur in der Bahn. Springe über diese Hürden drüber und du wirst sehen, wie sehr du dich auf dich verlassen kannst und wie viel Sicherheit du beim Machen verspürst. Hast du das einmal geschafft, wirst du sehr wahrscheinlich eine ähnliche Entwicklung im Alltag erkennen können.

Reisen zum Teilen

Wir wünschen uns nichts mehr als ein aktives Miteinander innerhalb der GENERATION WORLD – ganz nach dem Motto “Sharing is Caring”. Wir sind alle Teil eines Ganzen, Teil einer Welt. Deshalb verstehen wir es als selbstverständlich Ideen, Gedanken und Eindrücke auszutauschen und anderen zu helfen, so wie dir andere helfen. Denn so ist es auch (in den meisten Fällen) auf Reisen: Sei offen für Neues, sei nett zu deinen Mitmenschen, helfe ihnen und du wirst ganz viel Liebe zurückbekommen! =) Du hast andere Erfahrungen gemacht als wir in unseren Beiträgen schildern? Lass es uns und alle anderen wissen. Du möchtest positive wie negative Kritik äußern? Do it!

Herrlich! Ehrlich?

Häufig erwischt man sich selbst dabei, wie man in der Gegenwart die Dinge viel zu negativ betrachtet und nicht wertschätzt, was man eigentlich gerade in diesem Moment für ein Glück hat. Ist das Schöne vergangen hat man vielleicht das Gefühl, nicht richtig genossen zu haben und sieht eben diese Dinge viel positiver als zuvor. Wir haben genau diese (bedauerliche) Erfahrung oft in Bezug auf Reisen gemacht. Deshalb sind wir absolute Verfechter, alles Positive aus dem Leben herauszuziehen. Nichtsdestotrotz gibt es Dinge im Leben, die man nicht schönreden kann oder sollte. Realismus und Ehrlichkeit stehen an ebenso hoher Stelle. Aus diesem Grund findest du in jedem Reisebericht einen „Herrlich! Ehrlich?“ Abschnitt, indem wir dir bewusst von Schattenseiten erzählen oder dich auf nicht ganz so erfreuliche Details aufmerksam machen.

Wir teilen ausschließlich unsere eigenen individuellen Erfahrungen und Eindrücke und möchten dir die Möglichkeit geben, deine eigene Meinung daraus zu bilden. Fühle dich frei, unsere Beiträge zu kommentieren, zu kritisieren und uns deine Meinung wissen zu lassen. Wir freuen uns sehr und bitten sogar ausdrücklich darum. Allerdings wollen wir keine politische Debatten führen.